das kind muss einen zweitnamen haben

Hilfe! Das Kind ist da und es ist ein Mädchen! Einem Jungen hätte man den Zweitnamen Maximilian geben können. Oder Alexander. Aber einem Mädchen? Sophie und Marie wären toll, allerdings sagen alle, das wäre langweilig…

Augenscheinlich können sich viele Eltern in Deutschland kein weibliches Wesen vorstellen, dessen Zweitname weder Marie noch Sophie ist. Für Namensfreaks ist das ein Problem; es wird langsam langweilig. Deswegen gibt es heute eine kleine Liste mit Alternativvorschlägen- lauter Mädchennamen, die genau wie Marie und Sophie in einem gesprochenen i enden, den Namen des Kindes gleichzeitig aber etwas weniger vorhersehbar machen.

  • Amelie / Amélie
  • Amrei
  • Anjulie
  • Anneli / Annelie
  • Annemie
  • Antonie
  • Aurelie / Aurélie
  • Coralie
  • Cornelie / Cornélie
  • Eleni
  • Elli
  • Élodie
  • Emily
  • Enie
  • Eugénie
  • Heidi
  • Juli
  • Julie
  • Kai
  • Kersti
  • Kirsti
  • Lee / Leigh
  • Leni
  • Leonie
  • Lily / Lilly / Lilli
  • Lucie / Lucy / Luzie
  • Magali / Magalie
  • Magdali
  • Mai / Maj
  • Marei
  • Marjorie
  • Melanie
  • Mie
  • Miray
  • Molly
  • Naemi
  • Naomi
  • Nathalie / Natalie
  • Nelly
  • Noelie
  • Noemi
  • Noomi
  • Nuray
  • Phoebe
  • Polly
  • Rie
  • Romy
  • Rosalie
  • Sidonie
  • Siri / Siiri
  • Skadi
  • Soley
  • Solveig
  • Stephanie / Stefanie
  • Sylvie
  • Valerie
  • Virginie
  • Ylvi / Ylvie
  • Yuki
  • Zoe / Zoey

Abschließend sei noch mal versichert, dass deutsche Standesämter neben Sophie und Marie auch noch andere Zweitnamen genehmigen. Und falls einem außer diesen beiden wirklich nichts anderes gefällt, wäre es momentan wahrscheinlich origineller, einfach ganz auf einen Zweitnamen zu verzichten.

Ansonsten böten sich, vor allem bei Marie,  Abwandlungen und Formen von der Ursprungsform an. Da gibt es nämlich eine ganze Menge, zum Beispiel:

  • Maalia
  • Maari
  • Maia/ Maja/ Maya
  • Maika
  • Maike
  • Maj
  • Majken
  • Manon
  • Marei
  • Mareike
  • Maren
  • Mari
  • Mariam
  • Marieke
  • Mariella
  • Marielle
  • Marietta
  • Mariette
  • Marika
  • Marion
  • Maris
  • Marisa
  • Mascha
  • Mie
  • Mieke
  • Milva
  • Miriam
  • Mirja
  • Mirva
  • Molly
  • Ria
  • Rie

oder aber:

  • Fia
  • Fieke
  • Sonja
  • Sophia
Advertisements

7 Kommentare

Eingeordnet unter sonstiges

7 Antworten zu “das kind muss einen zweitnamen haben

  1. Jupp

    Hallo Tochter,
    bist Du dir sicher, dass die von Dir aufgeführten Zweitnamen alle „in einem >gesprochenen< i enden"? Falls ja, muss ich wohl noch mal auf die Schulbank.
    … ausserdem … hinter den Abweichungen von Marie kann man Quelltext lesen ()
    das soll ja wohl nicht so sein.

  2. Dankeschön, der Quelltext ist jetzt hoffentlich weg? Firefox zeigt den nicht an, aber im IE scheint man den tatsächlich gesehen zu haben. Blöd…

    Meinst du dass der Satz grammatikalisch falsch ist (ich weiß nämlich tatsächlich nicht, wie man das vernünftig ausdrücken soll) oder sprichst du manche Namen hinten nicht mit i?
    Eigentlich müssten die schon alle auf i enden, wenn ich nicht ganz blöd bin. Zoe kann man auch mit e hinten sprechen, die Aussprache mit i gibt es aber auch. Ein paar der französischen Namen kann man im deutschen hinten mehrsilbig (also i-e) sprechen, im Französischen enden die aber eindeutig auf -i. Phoebe darf man natürlich [föbe] sprechen, ich würde aber behaupten, dass sich die englische Aussprache durchgesetzt hat. Und die ganzen Namen auf [-ai] enden vielleicht linguistisch genau genommen nicht auf [i]. Aber ich habe die einfach trotzdem mal reingenommen. Ich nehm aber auch gerne wieder welche raus, wenn nur ich manche so komisch ausspreche 😉

    (Der Generator hat dir ein wirklich wunderschönes Monster zugewiesen, du musst ein bisschen auf dein Gehirn aufpassen 🙂 )

  3. Michaela

    Jetzt muss man das nur noch an die werdenden Eltern bringen… (Die Tabelle gehört in jedes Namensbuch!)

  4. Adina

    Hallöchen….

    also meine Tochter hat 3 Vornamen insgesamt, allerdings wäre mir niemals eingefallen einen davon Marie oder Sophie werden zu lassen…. und ich denke das die 3 sehr gut zusammen harmonieren 😉

    (Valentina Hannah Eliza) wobei nur Hannah Eliza der Rufname ist. und das Standesamt hat keinesfalls zu irgendeinem Zeitpunkt ein Problem mit diesen Namen oder deren Schreibweise *grins*

    lg.

  5. Pingback: Top-Vornamen 2008

  6. Jessie

    also meine Tochter hat auch drei Vornamen:
    Finja Isabella Ida..genannt wird sie nur finja!
    Bin wieder schwanger, werden das Kind Lian oder Marisa nennen! Bei Marisa fehlt noch der Zweitname (finde das einfach schöner mit zwei Namen), weiß aber noch nicht welchen!
    Finden Marisa Solveig und Marisa Anna Sofie ( ja Sofie =) ) oder auch Marisa Anna Josi schön

    auf jeden FAll wieder zwei Namen

  7. Pingback: Vom „Kevinismus“ zum „Emilismus“ « alle schwimmen mit

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s